Überblick - Interne Kontrollen & Compliance

Direkt zum Seiteninhalt

Überblick

Konzept
Kontrolle oder Management - es ist schon fast zur Glaubenfrage geworden, ob mit einem "innerbetrieblichen Kontrollsystem" ein Steuer-IKS oder ein Tax Compliance Management System gemeint ist.

Fakt ist: Ein Managementsystem ist umfangreicher als ein Kontrollsystem - dies gilt auch im Steuerrecht und Rechnungswesen. Die "Erfüllung der steuerlichen Pflichten" - und dadurch auch der damit zusammenhängenden Rechnungswesenpflichten - muss im Kern durch ein System gewährleistet sein, dass auf die Vermeidung von Risiken und Durchführung von Kontrollen gerichtet ist. Entsprechend aufgebaut, erfüllen dies beide Systeme.

Konsequenz: In Zusammenarbeit mit Ihnen und/oder Ihren Experten muss zuerst der tatsächliche Bedarf ermittelt werden, um darauf aufbauend Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln.
Beispiel: Integrierter Aufbau von CMS und Steuer-IKS

Ausgangssituation:

Das Unternehmen verfügt bereits über eine allgemeine Compliance-Struktur. Das erforderliche steuerliche Kontrollsystem soll in diese Struktur integriert werden.

Lösungsansatz:

Das Steuer-IKS ist Teil des Programms des CMS.  Die Abgrenzung der Risikobeurteilung in beiden Systemen erfolgte auf Basis des hierarchischen Aufbau: allgemeine Beurteilung im CMS, Einzelbeurteilung im IKS.

Dieser Ansatz wurde u.a. auch deshalb gewählt, weil damit zu rechnen ist, dass Ende 2020 der neue ISO-Zertifikatsstandard 37301 zum Compliance Management veröffentlicht wird und das Unternehmen beabsichtigt, sich zertifizieren zu lassen.
Zurück zum Seiteninhalt